5 Tipps wie Du den Winter ohne Depressionen überstehst

Auf vielfachen Wunsch möchte ich heute darüber schreiben, wie man die kalten Tage übersteht und trotzdem die gute Laune beibehält. Geht es Dir auch so, dass Deine Laune auf dem Tiefpunkt ist, Du vermehrt Appetit auf Süßes hast und nicht so gut schläfst wie sonst ?
Daran kann Deine Augenfarbe mitschuld sein.

Wissenschaftlich ist nachgewiesen, das in den Wintermonaten die Stimmung durch die Dunkelheit und grauen Tage beeinträchtig ist. Der Stoffwechsel verändert sich sogar durch den geringeren Lichteinfall auf die Netzhaut. Das Vormittagslicht wirkt stark und das eher langweilige Licht der Abenddämmerung wirkt wenig auf unseren Organismus. Forscher stellten fest, dass Menschen mit hellen oder blauen Augen weniger von Winterdepressionen betroffen sind als diejenigen, mit dunklen Augen. In Forschungen wurde festgestellt, dass Menschen mit einer dunklen Augenfarbe deutlich öfter depressiv waren als solche mit hellen oder blauen Augen. Die Augenfarbe ist für die Lichtmenge verantwortlich, die das Auge verarbeiten kann. Wenn Du also dunkle Augen hast, kannst Du somit weniger Licht einfangen und dadurch könntest Du unter häufigen Stimmungsschwankungen leiden.

Ich muß ehrlich sagen Augenfarbe hin oder her, mir ist viel wichtiger, wie man diese Stimmungstiefs in der kalten Jahreszeit und den dunklen Tagen übersteht und sich nicht unterkriegen läßt und hier kommen 5 Tipps gegen diese Winterdepressionen.

1. Licht
Die Dunkelheit schlägt also aufs Gemüt, mach Dir also Licht. Schalte das Licht an, zünde eine Kerze an, mach es Dir schön hell. Spare nicht am Strom, denn es wurde festgestellt, dass Licht nicht soviel Strom verbraucht. Es gibt auch spezielle Sparlampen, die Tageslicht nachahmen. Mediziner sagen auch, dass gefährdete winterdepressive Menschen sich täglich 30 Min. einem Sommerlicht-Imitat aussetzen sollten. Eine einfache Variante, die viele gerne nutzen ist das berühmte UV-Licht. Wenn Du magst, geh ins Sonnenstudio. Es gibt auch Infrarot-Solarien, deren Licht rosa ist und gesundheitliches Wohlbefinden auslöst, weil es genauso gut wie eine Rotlichtlampe wirkt. Leg Dich unter eine Sonnenbank für einige Minuten. Das UV-Licht wirkt stimmungsaufhellend und der positive Nebeneffekt ist, dass Du schön braun bist und danach auch noch gesünder aussiehst.

2. Farben
Gerade in der dunklen Jahreszeit empfehle ich Dir, Dich nicht nur in dunklen Farben zu kleiden, sondern wie wärs wenn Du mal orange, rot, gelb oder violettfarbene Kleidung trägst ? Diese Farben vermitteln Wärme und Geborgenheit und gerade diese kannst Du gut gebrauchen, wenn draußen alles grau in grau ist. Gerade bei Depressionen sollte man es vermeiden Gardinen und Schränke in blau und grün zu halten, denn diese Farben vermitteln Kälte und fahren den Organismus runter.

3. Wie wärs wenn Du den Frühjahrsputz schon vorziehst und jetzt schon beginnst ?
Zuviel Unordnung in der Wohnung kann auf die Stimmung schlagen und für Unordnung in den Gedanken sorgen. Der Geist kommt nicht zur Ruhe. Während eine aufgeräumte Wohnung für Harmonie und Frieden sorgen kann. Je mehr optische Ruhe Du verspürst, umso mehr hast Du nicht das Gefühl das Unerledigtes Termindruck auslöst.

4. Womit fühlst Du Dich wohl?
Manche Menschen wissen nicht, wo mit sie sich wohlfühlen. Man kauft eine Ledercouch , weil es chic ist und Stilechtheit vermittelt, bedenkt dabei aber nicht, dass sie Unnahbarkeit und Kälte ausstrahlt. Mach Dir Gedanken womit Du Dich wirklich wohlfühlst. Ich z.B. liebe meine Chinchiladecke. Sie ist kuschlig weich und wenn ich einen schönen Film sehe oder ein tolles Buch lese und dabei eingewickelt in diese Decke bin, fühle ich mich rundherum wohl. Dazu eine schöne Tasse Tee oder Kaffee und wenn Du magst, ein schönes Stück Kuchen und die Welt ist möglicherweise schneller in Ordnung als Du glaubst. Es ist also wichtig, was Du wirklich liebst und womit Du Dich wohlfühlst.

5. Schaffe Dir Grünpflanzen an und verschönere Deine Räume.
Pflanzen haben eine positive Wirkung auf den Menschen. Du mußt sie giessen und Dich um sie kümmern. Du bist verantwortlich für diese Pflanze und mit ihren Blüten wird sie Dir eines Tages danken. Grün steht auch für das Blühen, Sommer und Farbenpracht.
Wenn Du keinen „grünen Daumen “ hast für Grünpflanzen, kaufe Dir 1x pro Woche einen schönen bunten Blumenstrauss.

Oftmals hilft ein schönes Gespräch mit der Freundin, eine Comedyabend mit dem Partner oder ein schöner Besuch im Kino auch, Deine Stimmung zu verbessern.
Egal was Du tust, erinnere Dich daran, dass es nun mal zum Leben dazu gehört. Die 4 Jahreszeiten machen das Jahr aus und genauso wechselhaft wie sie sind, kann Deine Reaktion sein. Dabei ist nicht zu vergessen, dass Du Deine Gedanken steuerst. Also lass Dich nicht von den Medien verrückt machen, die von Stimmungstiefs etc. sprechen.
Mach Dir Deine Welt, einfach so wie sie Dir gefällt und mit den Dingen und Menschen, die Dir gut tun.

Eine Telefonberatung bei mir, kann Dir auch helfen, um Deine Zweifel zu vertreiben und gemeinsam werden wir Dein Stimmungstief besiegen. Ich freue mich darauf, Dich kennenzulernen.

Beste Grüße
Ariane

Keine Beiträge mehr verpassen? Melde Dich jetzt im Newsletter an!

2019-01-15T18:17:33+00:00

Hinterlasse ein Kommentar