Mit guten Vorsätzen ins neue Jahr

Es ist so gut wie geschafft – das Jahr 2018 neigt sich dem Ende und 2019 klopft bereits an die Tür. Genau die richtige Zeit, das letzte Jahr Revue passieren zu lassen und neue Vorsätze für das kommende Jahr zu definieren. Laut Definition ist ein Vorsatz ein neuer Plan, ein Vorhaben, eine Zielsetzung und ein Entschluss. Hast Du bereits neue Pläne für das Jahr 2019 geschmiedet? Welche Deiner Ziele, die Du Dir letztes Jahr zur gleichen Zeit überlegt hast, hast Du auch tatsächlich erreicht?

Der Unterschied zwischen Wunsch und Vorsatz

Es ist recht einfach, zum Jahreswechsel ehrgeizige Wünsche zu formulieren. Doch Wünsche haben nichts mit tatsächlichen Vorsätzen zu tun. Ein Vorsatz ist ein Entschluss, etwas zu verändern. Veränderungen sind gut und wichtig, denn nur Veränderungen bringen Dich auf Deinem Lebensweg weiter. Viele Menschen machen den Fehler, mit vielen Wünschen anstatt guten Vorsätzen ins neue Jahr zu starten. „Ich möchte reich und berühmt werden.“, „Ich will in eine Führungsposition.“, „Ich will im Lotto gewinnen und dann ein Haus bauen.“ Solche Wünsche sind zwar nicht zwingend unerreichbar, aber die Wahrscheinlichkeit ist eher gering, dass sie sich spontan verwirklichen lassen. Häufig sind solche Wünsche von anderen Menschen abhängig oder Sie brauchen eine große Portion Glück, das sich weder beeinflussen noch beschleunigen lässt. Ein Vorsatz hingegen ist etwas, dass Du ganz alleine und nur für Dich definierst. Vorsätze sind losgelöst von anderen Menschen und erfordern lediglich Deinen persönlichen Einsatz und ein großes Maß an Entschlossenheit.

Der Weg ist das Ziel

Ein guter Vorsatz kann ganz unterschiedliche definiert werden. Entweder ist es ein bestimmtes Ziel, das Du erreichen möchtest oder es ist etwas, dass Du Dir vornimmst, um Deine Lebensqualität zu steigern. Wenn Du beispielsweise Raucher bist und Dir vornimmst, im kommenden Jahr mit dem Rauchen aufzuhören, ist das ein guter Vorsatz, den Du ganz alleine umsetzen kannst. Hierfür brauchst Du lediglich einen starken Willen. In diesem Fall ist ein Vorsatz also auch ein Verzicht. Vielleicht möchtest Du aber auch ein paar Kilo abnehmen. In diesem Fall solltest Du Dir nicht nur ein Ziel setzen, sondern Dir auch gleich einen Weg überlegen, wie Du dieses Ziel erreichen möchtest. Wenn Du also Gewicht verlieren möchtest, solltest Du gleichzeitig über eine Ernährungsumstellung und Deine sportlichen Aktivitäten nachdenken. Nur mit dem Gedanken „Ich möchte im nächsten Jahr 10 kg abnehmen.“ ist es nicht getan. Hier passt also das alte Sprichwort „Der Weg ist das Ziel.“ absolut zutreffend und perfekt.

Realistische Vorsätze

Achte darauf, dass Du Dir Ziele steckst, die Du auch tatsächlich realisieren kannst, ansonsten sind Enttäuschungen vorprogrammiert. Am besten setzt Du Dir Etappenziele, denn so kannst Du Dich im Laufe des Jahres regelmäßig selbst überprüfen und hast zwischendurch immer wieder kleine Erfolgserlebnisse. Genau diese sind es, Dir Dich motivieren werden, weiterhin durchzuhalten. Wenn Du Dir also vornimmst, 10 kg abzunehmen, dann plane besser jedes Quartal 2,5 kg abzunehmen. Diese Zahl wirkt schon viel freundlicher. Wenn Du Dich dann ausgewogen und gesund ernährst und Dich parallel sportlich betätigst, wirst Du diese Etappenziele ganz sicher erreichen. Gleiches gilt auch für die Karriere. Wenn Du Ambitionen hast, Dich beruflich und damit auch finanziell zu verbessern, solltest Du nicht gleich die höchste Position im Unternehmen anstreben, sondern jede Stufe der Karriereleiter Stück für Stück aufsteigen. Hierfür ist es vielleicht erforderlich, dass Du Dich weiterbildest oder Dir bestimmte Qualifikationen aneignest. Etappenziele wären also in diesem Fall, die jeweiligen Weiterbildungsmaßnahmen in Angriff zu nehmen.

Finanzielle Chancen nutzen

Häufig stehen die guten Vorsätze für das neue Jahr im Zusammenhang mit den Finanzen. Um Dir Wünsche erfüllen zu können, solltest Du einen realistischen Sparplan ausarbeiten. Möchtest Du im Sommer einen luxuriösen Urlaub genießen, dann solltest Du schon zu Beginn des Jahres, anfangen zu sparen. Kleine Beträge wegzulegen ist wesentlich einfacher, als dann im Sommer einen großen Betrag aufzubringen. Setze einfach einen Betrag fest, den Du wöchentlich oder monatlich zurücklegen möchtest. Dann heißt es durchhalten.

Motiviert ins neue Jahr starten

Wenn Du Dir also Ziele steckst, die Du auch erreichen kannst, dann wird es Dir leicht fallen, diese zu verfolgen. Verfalle nicht in abstraktes Wunschdenken, denn diese werden Dich eher ausbremsen, da sie kaum zu realisieren sind. Kleine Rückschläge sind kein Problem, denn sie sind absolut menschlich. Um Deine Ziele im Auge zu behalten, kann es hilfreich sein, diese vorher aufzuschreiben. Führe Buch über Deine erreichten Etappenerfolge, und belohne Dich von Zeit zu Zeit selbst. Das hast Du Dir dann erarbeitet und redlich verdient.

Das Jahr des Merkurs

Wenn Du Dich für Horoskope interessierst, dann solltest Du Folgendes wissen. Das Jahr 2019 steht unter der Herrschaft des Planten Merkur. Merkur ist zuständig für die Kommunikation, die Karriere und die persönliche Weiterentwicklung. Er bietet somit die besten Voraussetzungen, um auch ehrgeizige Ziele erreichen zu können. Vertraue auf Dich und Deine Fähigkeiten, dann wirst Du auch in der Lage sein, Deine guten Vorsätze für das neue Jahr zu verwirklichen.

Ich wünsche Dir einen guten Start in Dein Glücksjahr 2019 und danke Dir für Dein Vertrauen, Deine Treue, Deine Anregungen und Dein Sein. Du bist ein Geschenk für die Welt, vergiss das niemals.

Bis bald im Neuen Jahr
Deine Ariane

Keine Beiträge mehr verpassen? Melde Dich jetzt im Newsletter an!

2018-12-31T12:09:11+00:00

Hinterlasse ein Kommentar