Der Mond – Tarotkarte2018-03-26T15:42:08+00:00

Der Mond – Tarotkarte

Tarotkarte der Mond

Kurzbeschreibung

Dunkelheit, Irritation, Ängste, Furcht, Spekulationen, Geheimnisse, Blick ins Unterbewusste, Unsicherheit, irrationales Denken, Hindernisse

Für dich

„Stelle Dich auch schwierigen Herausforderungen, denn nur so überwindest Du Deine Ängst und kehrst zurück ins Licht.“

Was ist auf der Karte zu sehen?

Die Tarotkarte Der Mond hat eine große Bedeutung, daher präsentiert sich die Karte auch mit sehr vielen Details. Am klaren Himmel hat sich der Mond mit einem ziemlich grimmigen Gesichtsausdruck vor die Sonne geschoben. Dennoch sind Ihre Strahlen durchaus noch zu sehen. Vom Mond fallen 15 kleine Tautropfen auf die Erde. Ein orangefarbener Hund und ein gelber Wolf sitzen an einem schmalen Weg, der an zwei Türmen vorbei weit in die Ferne führt. Die Tiere blicken in Richtung Mond. Im Vordergrund ist ein kleiner Fluss zu sehen, aus dem ein Krebs in Land auf den kleinen Weg krabbelt.

Die Karte Der Mond steht symbolisch für die Dunkelheit und die Ängste. Es wird ein schwieriger Weg, der dennoch beschritten werden muss, um eine Situation zu lösen. Das wird Kraft kosten, aber es wird sich nicht vermeiden lassen. Der Hund steht für den Instinkt, auf die Du Dich verlassen sollst. Sie wird Dir Hilfestellung geben und Dich leiten. Der Wolf hingegen zeigt auf, dass es auch durchaus etwas gefährlich werden kann.

Der schmale Weg, der sich bis zum Horizont erstreckt, gleicht einer Gratwanderung. Eventuell ist es auch nötig, keine Umwege in Kauf zu nehmen. Die beiden Türme stehen für die Vorboten des höchsten Ziels, das es zu erreichen gilt. Da der Mond die Sonne nur teilweise verdeckt, gibt es immer Hoffnung, die Pläne zu verwirklichen und die richtigen Entscheidungen zu treffen. Es kostet Überwindung und viel Kraft, aber die Ängste vor dem Ungewissen müssen überwunden werden. Lasse Dich auf diesem Weg von Deinen Seelenkräften leiten, aber versuche nichts mit Gewalt durchzusetzen. Stelle Dich den Aufgaben, und vertraue darauf, dass am Ende des Weges der Erfolg steht.

Die Karte Der Mond gehört zu den Großen Arkana im Tarot und trägt die Ziffer 18. Die Karte hat somit eine gewichtige Bedeutung und enthält viele wertvolle Informationen.

Bedeutung als Tageskarte

Gut möglich, dass Du an dem Tag, an dem Du die Tarotkarte Der Mond als Tageskarte ziehst, bereits am Morgen mit einem flauen Gefühl in der Bauchgegend aufwachst. Lass Dich von diesem komischen Gefühl nicht verunsichern. Auch wenn der Tag vielleicht mit ein paar Startschwierigkeiten beginnt, solltest Du mit Mut und Zuversicht an Deine Aufgaben gehen. Ausweichen bringt nichts.

Mach Dir bewusst, dass Du Deine eigenen Ängste überwinden musst, und vertraue darauf, dass Du genug Kraft aufbringen wirst, um Deine Angelegenheiten zu meistern. Hinterher wirst Du erleichtert sein. Dann kommt auch der Stolz, der Dir bestätigen wird, dass es sich gelohnt hat, in den sprichwörtlichen sauren Apfel zu beißen.

Die Karte Der Mond will Dich also wach rütteln und Dich darauf aufmerksam machen, den Tag ganz bewusst zu erleben. Verschwende Deine Energien nicht, sondern setze sie gezielt für Deine Belange ein. Wenn sich Dir Hindernisse in den Weg stellen, gib nicht auf, sondern finde eine alternative Lösung. Geh mit Deinen Ängsten offen um, sei Dir selbst gegenüber behutsam und gehe dann jeden einzelnen Schritt mit einem klaren Ziel vor Augen. Sofern möglich solltest Du wichtige Entscheidungen auf einen späteren Zeitpunkt verschieben, bis dahin haben sich auch Deine letzten Zweifel aufgelöst. Begegne dem Tag mit einer positiven Lebenseinstellung, dann werden sich Deine Befürchtungen umso schneller auflösen. Am Ende des Tages wirst Du sehen, dass alles nicht so schlimm war, wie zunächst gedacht.

Bedeutung im Liebestarot

Für die Partnerschaft steht die Tarotkarte Der Mond für Ängste und finstere Ahnungen im Bezug auf den Partner. Du hast ein ungutes Gefühl und suchst nun nach Erklärungen. Eventuell ist etwas ungeklärt, und dieses Ereignis schwingt im Alltag mit oder Du spürst, dass etwas nicht stimmt, kannst es aber noch nicht benennen.

Wichtig ist, dass Du Dich der Situation stellst und die Dinge ansprichst. Die Ungewissheit ist quälender als die Wahrheit zu hinterfragen. Wenn Du offen über Deine Gefühle redest, kann Dein Partner Verständnis aufbringen und Dir dabei helfen, Deine Ängste zu zerstreuen.

Deine persönliche Beratung

Gerne lege ich für Dich Tarotkarten, um Deine Fragen zu beantworten oder deine Zukunft zu deuten.

Zur Telefonberatung